Kinderzahnmedizin Berlin Lichterfelde

Bereits ab dem ersten Milchzahn ist die richtige und vor allem regelmäßige Pflege der Zähne von großer Bedeutung, da die Milchzähne zum einen die Grundlage für eine gesunde Entwicklung der bleibenden Zähne darstellen und zum anderen stark an der Sprach- und Kauentwicklung Ihres Kindes beteiligt sind. Aus diesem Grund haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Ihr Kind bei der Gesunderhaltung der Zähne zu unterstützen.

Uns ist es dabei besonders wichtig, Ihr Kind durch eine einfühlsame und verständnisvolle Behandlungsweise an den regelmäßigen Besuch beim Zahnarzt heranzuführen und dieses Erlebnis zu einer positiven Erfahrung zu machen, um die Entstehung von Zahnarztangst zu vermeiden.

Im Rahmen der Kinderzahnheilkunde bieten wir unseren kleinen Patienten folgende Behandlungen:

  • Individualprophylaxe
  • Professionelle Zahnreinigung
  • Fluoridierung
  • Zahnputzschule
  • Fissurenversiegelung
  • Ernährungsberatung

Unsere Zahnarztpraxis hat sich auf die Behandlung von Kindern spezialisiert und führt Ihr Kind auf spielerische Weise an die richtige Zahnpflege heran. Auch Sie können einen großen Beitrag leisten, indem Sie Ihren Kindern mit guten Beispiel voran gehen und ebenfalls regelmäßig zum Zahnarzt gehen.


Individualprophylaxe für Kinder

Zwischen dem sechsten und siebzehnten Lebensjahr haben Kinder und Jugendliche, die in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind, den Anspruch auf Leistungen der Individualprophylaxe. Die Individualprophylaxe beginnt mit dem Mundhygienestatus (IP1), bei der in halbjährlichen Abständen der Zustand des Zahnfleischs und der Plaque-Retentionsstellen untersucht wird. Mit Hilfe einer farbigen Flüssigkeit werden dabei Zahnbeläge für die kleinen Patienten sichtbar gemacht.

Angeschlossen an die IP1 erfolgt die Intensivmotivation (IP2). Kinder/Jugendliche und ihre Eltern werden dabei über die Mundgesundheit und Krankheitsursachen, z.B. Karies, aufgeklärt und erlernen alters- und situationsgerechte Mundhygienetechniken, die sie mit verschiedenen Hilfsmitteln zu Hause ausführen können.

Verringerung der Kariesanfälligkeit

Einmal im Halbjahr können Kinder und Jugendliche zudem die lokale Fluoridierung (IP4) in Anspruch nehmen. Zur Härtung des Zahnschmelzes wird ein Fluoridlack oder Gel auf die Zähne aufgetragen, um die Kariesanfälligkeit der betroffenen Zähne zu verringern oder das Risiko in Kombination mit der regelmäßigen häuslichen Mundhygiene fast gänzlich auszuschließen. Bei Kindern mit einem erhöhten Kariesrisiko kann die Behandlung ab dem 30. Lebensmonat und bis zu viermal im Jahr erfolgen.

Als weitere Leistung wird in der Individualprophylaxe für Kinder und Jugendliche die Versiegelung kariesfreier Zahnfissuren (IP5) angeboten. Um die Zähne vor Karies zu schützen werden die großen, hinteren Backenzähne gereinigt und anschließend mit einem Kunststoff versiegelt, so dass keine Bakterien mehr in die Zahnfurchen gelangen können.


Haben Sie Fragen zum Thema Kinderzahnheilkunde?

 

Gerne beraten wir Sie persönlich. Vereinbaren Sie einen Termin. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.